Warum Selbstliebe für dein persönliches Glück von Bedeutung ist!

 

Frühjahrsputz

An einem traumhaften Ort wie diesem das Jahr mit mentalem Frühjahrsputz zu beginnen ist pure Selbstliebe ;

Was ich von einem Seminar über Selbstliebe lernen durfte:

Dieses Jahr habe ich für mich mit einem wundervollen Seminar in der Türkei begonnen. Was ich dort getan habe? „Meinen Keller ausgemistet“ wie wir es dort so schön nannten, Frühjahrsputz für die Seele sozusagen. Zusammen mit 500 anderen tollen Menschen habe ich über 9 Tage hinweg Ballast über Bord geworfen und zeitgleich Techniken gelernt, wie ich dies immer wieder bei mir selbst tun kann – und wie ich auch anderen dabei helfe.

Ein sehr zentrales Thema bei vielen war die Selbstliebe und weil dieses Thema so entscheidend für eines jeden persönlichen Glückes zu sein scheint, wollte ich ihr meinen nächsten Blogartikel widmen.

Meiner Empfindung nach hört man den Begriff sehr selten. Vertrauter sind für mich da die Begriffe Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen, oder? Warum fand ich es trotzdem, oder gerade deshalb, so wichtig, über Selbstliebe zu schreiben?

In meinen Augen macht Selbstliebe frei – frei und unabhängig. Wenn Du Dich aus tiefem Herzen selbst lieben kannst, dann brauchst Du niemand anderen der Dich liebt.

Natürlich ist es schön, sein Leben mit dem passenden Partner teilen zu können – aber liebst Du Dich selbst, bleibst Du dabei einfach mehr Du. Sicher schmerzt der Verlust eines Partners auch dann, aber Du siehst trotzdem einen Sinn im Leben – denn die Berechtigung deines Daseins hängt nicht an einem silbernen Faden, der bei einer Trennung zerrissen wird.

Oft hört man, dass Menschen andere Menschen „mit ihrer Liebe erdrücken“ – ich vermute eher, dass es anders herum ist. Diese Menschen saugen den anderen aus, vielleicht geben sie viel, aber in erster Linie sind sie abhängig von der Reaktion ihres Gegenübers. Denn mit Liebe ist es wie mit der Motivation – kommt sie von außen, dann ist sie schwach, schnell wieder verbraucht und angreifbar.

Doch kommt sie von innen, von Dir selbst, dann ist sie stark und kraftvoll und ist nicht so schnell aufgebraucht. Trotzdem wird uns diese Liebe von innen doch irgendwie aberzogen. Wer zu sehr auf sich selbst schaut wird in unserer Gesellschaft schnell als egoistisch abgestempelt oder hört: „Nimm Dich selbst nicht so wichtig.“ Ich sehe es mittlerweile eher wie diese tolle Frau, die ich im folgenden zitiere, denn auch eines ist klar: Nur, wenn Du Dich selbst um Dein Wohlbefinden kümmerst, kannst Du auch für andere stark sein.

 

„Egoistisch ist nicht der, der sich um sich kümmert, sondern der, der das versäumt hat und es jetzt von anderen erwartet.“  Safi Nidiaye – Die Stimme des Herzens

Aber Du kannst Dich nicht nur davon befreien, Liebe von anderen zu „brauchen“, Selbstliebe befreit auch gleichzeitig von viel Negativem. Warum? Ein Mensch, der sich selbst liebt, muss andere nicht erniedrigen, um sich gut zu fühlen. Wenn Du voller Selbstliebe bist, dann nimmst Du Dinge nicht so persönlich, da sie Dich nicht wirklich treffen, denn Du hast ein starkes Schutzschild aus Liebe, dass Dich schützt.

Vermutlich fällt es Dir leichter zu verzeihen und Du lädst Dir Deine Schultern auch nicht so schnell mit Lasten voll, Du genießt lieber die Leichtigkeit des Seins. So geht es mir zumindest, seitdem ich von diesem super Intensiv Erlebnis wieder zurück bin. Gelandet will ich gar nicht sagen, denn das bin ich noch nicht so wirklich wieder. Ablehnung tangiert mich nicht mehr wirklich und ich reagiere ganz anders auf meine Mitmenschen oder auf Herausforderungen, die vor gar nicht allzu langer Zeit noch Probleme hießen 😉

 

Das Gesetz der Anziehung:

Und vielleicht wirke ich jetzt ein bisschen spirituell auf euch, aber kennt ihr das Gesetz der Anziehung? Seit ich so durchs Leben schreite, begegnen mir kaum noch Herausforderungen, aktuell gibt es im Verhältnis wesentlich mehr Chancen und liegt doch mal ein Stein im Weg, dann nehme ich freudig Anlauf und renne mit voller Power drauf zu – und falle ich mal auf die Nase? Dann hol ich mein Handy raus und mache ein Selfie. Ein Selfie worauf ich aussehe wie ein Kindergartenkind, das seiner Mama mit seinem schelmischen Blick sagen will: „Siehst Du Mama, ist gar nichts passiert – alles gut.“

Und – so habe ich von anderen Teilnehmern gehört – ich soll nicht die Einzige sein, die diese Verändeungen erleben darf in ihrem Leben.

Selbstliebe gepflanzt in einem Menschen hilft, die Welt ein bisschen besser zu machen, denn die Leichtigkeit dieses Menschen zieht Kreise. Marisa de Pablo

Deswegen lade ich Dich ein, es unbedingt mal zu probieren mit der Selbstliebe. Denn das ist die einzige Liebe, die Dir nie, niemals jemand wegnehmen kann. Sie ist rein, wahr und aufrichtig. Sie ist stark, unbändig und nährt sich selbst. Und Du kannst sie weitergeben – ganz ohne das sie für dich weniger wird. Denn wenn Du aufrichtig Liebe gibst, dann kannst Du Dich dafür noch mehr selbst lieben.

Selbst(ver)liebe Dich!!!

Vielleicht fragst Du Dich jetzt, wie das gehen soll?
Zum Beispiel mit einem „Glückstagebuch“, dass Du schon in Kürze hier auf meinem Blog kostenlos downloaden kannst 😉 Lass Dich überraschen!

Oder aber mit einem kleinen, aber kraftvollen Ritual:

Setz Dich oder stell Dich mal vor den Spiegel und mach Dir Komplimente für all das, was Dir an Dir gefällt. Du findest nichts? Schau genauer… Du hast sicher ein umwerfendes Lächeln oder die coolsten Muckis überhaupt? Vielleicht sind es Deine Grübchen, die dir besonders gefallen, oder deine großen Zehen? Lass Dir Zeit und ich bin mir sicher, dass Du mit der Zeit immer mehr finden wirst, das doch eigentlich ganz schön ist 😉 Steh nicht wieder auf, bevor Du nicht ein riesen fettes Grinsen im Gesicht hast, für das Du Dir auch noch ein wundervolles Kompliment machen darfst. Probier es aus, Du wirst Dich wundern, wie viele Komplimente Du mit der Zeit bekommst 😉

 

Wie auch immer, geh den Weg, er lohnt sich 😉 Bis bald, Deine Marisa

Selbstliebe

Email Addresse

keinopfermehr@gmail.com

Live Updates

Facebook

Aktueller Standort

San Quintín

Dein Business. Deine Freiheit.